PREIS ANFRAGEN


Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
„Frei Haus“-Lieferung Hotline: +49 4331 4516 20

ACHEMA 2018 – PROTECTO auf der internationalen Leitmesse der Prozessindustrie

Die Achema (Ausstellungstagung für chemisches Apparatewesen) öffnet nur alle 3 Jahre die Pforten auf dem Gelände der Frankfurter Messe. Es ist die weltweit größte Messe der Prozessindustrie für chemische Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie. Rund 170.000 Fachbesucher aus über 100 Ländern strömen durch die Hallen und informieren sich über Innovationen, knüpfen Kontakte, suchen Lösungen und bauen Geschäftsbeziehungen auf. Grund genug für PROTECTO, auf dieser Messe mit dem neuen Slogan "BESTÄNDIG I SICHER I LAGERN" erneut dabei zu sein.

beständig sicher lagern mit PROTECTO

 

Der neue Slogan beschreibt die Qualität und Langlebigkeit unserer Produkte. Außerdem wird durch die Eigenschaft "BESTÄNDIG" die Widerstandsfähigkeit gegen gefährliche und aggressive Medien unterstrichen. Weiterhin stehen wir für nachhaltige, langfristige und sichere Lösungen ein, schließlich sind wir bereits seit 25 Jahren (ebenfalls) beständig am Markt vertreten. Mit Produkten aus verschiedenen Werkstoffen (z.B. Stahl, Edelstahl Beton, GFK, Kunststoff PE und PVC) können wir für jeden Anwendungsfall zum sensiblen Thema der Gefahrstofflagerung eine Lösung präsentieren.

Protecto auf der ACHEMA 2018 

Die ACHEMA ist ebenfalls sehr BESTÄNDIG, schon seit dem Jahre 1920 findet diese Messe statt. In diesem Jahr ist die Leitmesse mit 3 Fokusthemen vom 11. - 15. Juni 2018 in Frankfurt am Main terminiert. Die besonderen Themenfelder werden zu jeder ACHEMA neu festgelegt. Es wird sich daran orientiert, welche Themen aktuell in der Branche heiß diskutiert werden. In diesem Jahr stehen daher diese 3 Hauptpunkte auf der Agenda:

1) Biotech for Chemistry

Biotechnologie oder Chemie? Lange Zeit war das eine Grundsatzfrage, wenn es darum ging, einen Pharmawirkstoff, ein Polymer oder einen Treibstoff herzustellen. Erdöl ist billiger, aber mikrobielle Reaktionswege sind spezifischer. Nachwachsende Rohstoffe sorgen für eine bessere CO2-Bilanz, schwanken aber stärker in der Qualität als fossile. Die entweder/oder-Phase geht zu Ende, denn in Zeiten der Bioökonomie bedienen sich immer mehr Verfahren des Besten aus beiden Welten. Erlaubt ist, was gefällt und technisch machbar ist. Das Fokusthema „Biotech for Chemistry“ geht vom Gen zum Prozess zum Produkt und lenkt den Blick auf die zunehmende Integration von chemischen und biotechnologischen Verfahren.

2) Chemie- und Pharmalogistik

Chemikalien und Pharmazeutika zu lagern und von einem Ort zum anderen zu bewegen ist eine hochkomplexe Aufgabe. Für den Umgang mit Gefahrgütern und empfindlichen Wirkstoffen gelten strenge Richtlinien hinsichtlich Transport und Lagerung. Wie der Materialfluss innerhalb des Betriebes gesteuert wird, liegt in der Verantwortung des Unternehmens, doch den Transport von und nach außen erledigen meist Dienstleister. Die werden mehr und mehr zum Systempartner, denn die Digitalisierung der Logistikkette eröffnet neue Wege in Supply Chain Management und Distribution. Das Fokusthema „Chemie- und Pharmalogistik“ beleuchtet die gesamte Lieferkette von der Intralogistik bis zum intermodalen Transport.

3) Flexible Produktion

Wer sich in den dynamischen Weltmärkten behaupten will, der muss flexibel sein – in jeder Hinsicht. Kleinere Chargen, speziellere Produkte, schnellere Zyklen: Am Ende muss die Qualität trotzdem stimmen – und die digitale Vernetzung der Wertschöpfungsketten macht es möglich.Schnell und flexibel zu reagieren bedeutet, die Komplexität der Produktion zu reduzieren, und das geht am besten mit modularen Anlagen. Monolithische Anlagen im Nachhinein zu modularisieren ist eine der großen Herausforderungen der heutigen Prozesstechnik. Dazu kommen hohe Anforderungen an die Automatisierungstechnik, damit der Prozess im Sinne eines Plug-and-Produce sofort nutzbar ist. Das Fokusthema „Flexible Produktion“ beleuchtet den aktuellen Stand von Industrie 4.0 in der Prozesstechnik und zeigt auf, wohin die Reise geht.

Besuchen Sie PROTECTO - Halle 9.1 / Stand B58

Besonders das Fokusthema „Chemie- und Pharmalogistik“ ist besonders spannend und passt besonders zur Kernkompetenz von PROTECTO. Seit 25 Jahren sind wir Spezialisten für die Entwicklung den den Vertrieb von Systemen zur Gefahrstofflagerung. Namenhafte Unternehmen und Konzerne aus der chemischen und pharmazeutischen Industrie zählen zu unseren Kunden. Auf der ACHEMA 2018 wollen wir, wie bereits in den vergangenen Jahren, dem Fachpublikum unsere Kompetenz rund um das Thema BESTÄNDIG I SICHER I LAGERN präsentieren. Überzeugen Sie sich davon doch einfach bei einem Gespräch auf unserem Messestand. Sie benötigen noch eine Eintrittskarte? Schreiben Sie uns einfach an info@protecto.de - Sie erhalten dann umgehend einen Gutscheincode, mit dem Sie Ihre Freikarte bequem und direkt ausdrucken können. Wir freuen uns über Ihren Besuch! 


Protecto auf der ACHEMA 2018

 Interessante Infos

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig über alle Details rund um die sichere und beständige Lagerung von Gefahrstoffen. Melden Sie sich doch gleich unter www.dein-umweltpartner.de an.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.