PREIS ANFRAGEN


Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
„Frei Haus“-Lieferung Hotline: +49 4331 4516 20

PROTECTO mal sportlich - Weihnachtsfeier beim THW Kiel

Um die Weihnachtsfeiern von PROTECTO machen die Geschäftsführer jedes Jahr ein großes Geheimnis. Und so war es auch dieses Jahr. In der ersten Dezemberwoche startete so manches Flurgespräch der Mitarbeiter mit den Worten: „Was machen wir eigentlich zur Weihnachtsfeier?“. Die Spannung stieg.

In den vergangenen Jahren hatte unsere Weihnachtsfeier immer einen „Eventcharakter“. Während wir in einem Jahr beim Bowling angenehme Temperaturen verspürten mussten wir uns in einem anderen Jahr beim Eisstockschießen erstmal „warmspielen“. In einem Jahr mussten wir sogar unsere „Seefestigkeit“ unter Beweis stellen. Also war unser Team dieses Jahr gar nicht neugierig sondern wollte sich auf die kommenden Aufgaben nur gut vorbereiten.

Die Einladung der Geschäftsführer verbreitete (wahrscheinlich gewollt) noch mehr Spannung. Man möge sich zu dem Termin möglichst verbindlich anmelden, schließlich müssten noch Eintrittskarten beschafft werden. Die Gerüchteküche brodelte, das Wort „Musical“ machte die Runde. Schnell waren die Fragen nach der Kleiderwahl an der Tagesordnung. Wie schon gesagt, keiner war neugierig, man wollte nur gut vorbereitet sein.

Schließlich gaben die Geschäftsführer dem Druck nach und verkündeten: „Wir fahren zum THW!“. Für das Team von PROTECTO eine tolle Nachricht. Sind doch (fast) alle sportbegeistert und wir haben den Handball-Rekordmeister ja fast vor der Haustür. So freuten wir uns auf das Pokalspiel gegen Lübbecke.

PROTECTO beim THW Kiel

Am 17.12.2014 hatten wir dann alle Außendienstler „an Bord“ und starteten den Tag mit der traditionellen Vertriebstagung. Nach Zahlen und Fakten aus dem Jahr 2014 und Plänen und Ankündigungen für das Jahr 2015 machten wir uns dann auf den Weg zur Ostseehalle nach Kiel. Dort versammelten wir uns nach einer kleinen Odyssee durch die Arena im „Sports-Treff“, dem Sponsorenbereich des THW Kiel. Dort erhielten wir die erste Stärkung und es wurden schon diverse Fachgespräche geführt. Auch „Hein Daddel“, das Maskottchen des THW Kiel ließ es sich nehmen, uns zu begrüßen. Als Geschenk hatte er jedem von uns einen Fanschal mitgebracht. Eine tolle Überraschung.

PROTECTO beim THW Kiel

Danach machten wir uns auf in den Logenbereich um die Plätze einzunehmen. Die Mannschaften kamen auf die „Platte“ (Handballfachbegriff für Spielfeld), machten sich warm und dann ging das Spektakel auch schon los. Der Favoritenrolle wurde der THW in diesem Spiel nicht ganz gerecht. Lübbecke hielt gut dagegen und konnte das Spiel offen halten. Die Spannung stieg, die Halle wurde unruhig. 30 Sekunden vor Schluss lag der THW nur 1 Tor vorne und Lübbecke war im Angriff. Aber der THW konnte den Vorsprung verteidigen und zog in die nächste Runde des DHB-Pokals ein. Was für ein spannendes Spiel.

PROTECTO beim THW Kiel

Nach so viel Aufregung war man natürlich wieder hungrig und auch die Kehle war trocken. Also versammelten wir uns wieder im Sports-Treff zum Buffet. Kurze Zeit später kamen auch die Spieler des THW dazu und es gab noch Interviews für das Fan-TV. Die Stimmung war gut, nach dem Sieg waren die Spieler auch gut gelaunt.

So ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Schönes Essen und spannender Sport – was will man mehr?

Übrigens: Inspiriert durch "Hein Daddel" und den THW-Spieler Rasmus Lauge-Schmidt (und vielleicht auch einem Getränk aus Hopfen und Malz) gab es schon in der Halbzeitpause eine kleine Spinnerei, die jetzt nach dem Spiel noch verfeinert wurde. Wir erlebten die Geburtstunde von "Hein Lauge". Mehr dazu in einem der nächsten Blog-Artikel - seien Sie gespannt!

Wir sind schon wieder neugierig, was sich die Chefs für die nächste Weihnachtsfeier ausdenken. Wir hören die Gerüchteküche schon wieder brodeln …

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.