PREIS ANFRAGEN


Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
„Frei Haus“-Lieferung Hotline: +49 4331 4516 20

Beitrag zum Weltumwelttag

Es ist wieder soweit: Heute findet zum 43. Mal der "World Environment Day " statt und rund 150 Länder beteiligen sich an den Aktionen, die das Umweltbewusstsein verbessern und die Ressourcen der Erde sichern sollen. Unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationenwird es auch in diesem Jahr Veranstaltungen, Müllsammel- sowie Aufforstungsaktionen und Feiern geben.

Der Weltumwelttag in Deutschland

Ganz im Zeichen des für 2015 gewählten Mottos: "Zusammen ist es Klimaschutz" werden zum "Umweltfestival" vor dem Brandenburger Tor wieder rund 100.000 Besucher erwartet. Auch wenn die Berliner Traditionsveranstaltung erst am 14. Juni abgehalten wird, knüpft sie nahtlos an die Thematik des Tages der Umwelt an. Das Happening ist seit 1995 fester Bestandteil des hauptstädtischen Jahreslaufs.

Auf dem größten Ökomarkt des Landes darf sich kulinarischen Genüssen oder dem puren Shoppingvergnügen hingeben werden und das umweltfreundliche Volksfest nebenan zeigt Alternativen zum stromfressenden Pendant auf. Der Höhepunkt des "Umweltfestivals" ist die Ankunft der Fahrradsternfahrt. Auf insgesamt 19 ausgewiesenen Strecken radeln Familien, Sportler und Umweltaktivisten dem Festgelände entgegen.

Doch auch heute laden Gemeinden, Kommunen und Betriebe zum Erkunden der Natur ein und versuchen vor allem die junge Generation für das Thema zu sensibilisieren. In Merseburg beispielsweise trifft sich "Bauer Hubert" mit Schulklassen, um auf kindsgerechte Weise über ökologische Landwirtschaft aufzuklären. In Leipzig starten mit dem World Environment Day die "Umwelttage" der Stadt. Diskussionen, Filmvorführungen, Exkursionen und Workshops klären Interessierte auf.

Der "Tag der Umwelt" auf allen Kontinenten

Da sich der Aktionstag auch international einem Slogan unterwirft, weicht das weltweite Motto vom deutschen ab. Für 2015 haben sich die Veranstalter "Sieben Milliarden Träume, eine Welt - Konsum mit Verantwortung" auf die Fahnen geschrieben. Dem Gastgeberland Italien fällt eine besondere Rolle zu und daher werden auf der aktuellen Mailänder Expo Informationsveranstaltungen organisiert und Vorträge rund um das Thema Nachhaltigkeit abgehalten.

Auch im fernen Sri Lanka hat sich in den letzten Jahren das Umweltbewusstsein enorm erhöht. Es kann sich freiwillig zum Strandsäubern gemeldet werden - Zehntausende folgen dieser Aufforderung und streifen mit Müllsäcken und Handwagen ausstaffiert an den Küsten entlang. Weil in den Schulen des Inselstaates schon Tage zuvor der Unterricht ganz auf den Schutz der Umwelt ausgelegtist, beteiligen sich zumeist vor allem Schüler am nationalen "Clean-up Day".

Kurz darauf, der Tag des Meeres

In nur drei Tagen, am 8. Juni feiert die Weltgemeinschaft den "Tag des Meeres". Dieser wurde 2009 in Brasilien aus der Taufe gehoben und so ist es für das südamerikanische Land eine Selbstverständlichkeit, eine ganze Woche lang auf die globalen Umweltnöte aufmerksam zu machen. Highlight ist der "Radtag" von Brasilia, der ansonsten vom Autoverkehr verstopften Hauptstadt.

Bildquelle: ©iStock/aqabiz

zum PROTECTO-Newsletter anmelden!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.