Preis anfragen

Felder mit * sind Pflicht
„Frei Haus“-Lieferung +49 4331 4516 20 +49 151 424 246 97

Werkstoffe

Wir kennen den passenden Werkstoff für Ihr Gefahrstofflager – Sie auch?PROTECTO - Systeme zur Gefahrstofflagerung

Bei der Gefahrstofflagerung ist die Auswahl des richtigen Werkstoffs ein entscheidender Faktor, um einen maximalen Schutz zu gewährleisten. Zum Beispiel wird Aceton auf einer Auffangwanne aus Stahl unter Einhaltung der TRGS 510 gelagert. Für 78% Schwefelsäure müssen Polyethylen (PE) oder Edelstahl (1.4301) eingesetzt werden, weil andere Werkstoffe nicht beständig genug sind und somit nicht formstabil bleiben. Insofern muss die Auswahl des Wertstoffs wohlbedacht sein.

Anders als die meisten anderen Anbieter bringt PROTECTO die Kompetenz für unterschiedliche Werkstoffe mit: Egal, ob Stahl, Edelstahl, Kunststoff oder Beton – unsere Expertinnen und Experten helfen Ihnen dabei, das passende Material für die Lagerung Ihrer Gefahrstoffe auszuwählen. So können wir eine lange Lebensdauer Ihrer Produkte und den Schutz für Menschen, Umwelt und Ihr Unternehmen garantieren.

Welcher Werkstoff für welchen Zweck?

·       Stahl

Stahlprodukte kommen bei der Lagerung von entzündbaren, leicht entzündbaren und extrem entzündbaren Stoffen oder Stoffgemischen zum Einsatz.

·       Edelstahl

Edelstahl wird zur Lagerung von ätzenden oder brennbaren, ätzenden Flüssigkeiten benötigt.

·       Kunststoffe

Kunststoffe wie PE und GFK werden eingesetzt, um ätzende Stoffe sicher zu lagern.

·       Beton

Beton schützt insbesondere bei der Lagerung in aggressiver Atmosphäre.

 

Was möchten Sie lagern? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

Tel.:+49 4331 4516 25
info@protecto.de

 

Wir kennen den passenden Werkstoff für Ihr Gefahrstofflager – Sie auch? Bei der Gefahrstofflagerung ist die Auswahl des richtigen Werkstoffs ein entscheidender Faktor, um einen maximalen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Werkstoffe

Wir kennen den passenden Werkstoff für Ihr Gefahrstofflager – Sie auch?PROTECTO - Systeme zur Gefahrstofflagerung

Bei der Gefahrstofflagerung ist die Auswahl des richtigen Werkstoffs ein entscheidender Faktor, um einen maximalen Schutz zu gewährleisten. Zum Beispiel wird Aceton auf einer Auffangwanne aus Stahl unter Einhaltung der TRGS 510 gelagert. Für 78% Schwefelsäure müssen Polyethylen (PE) oder Edelstahl (1.4301) eingesetzt werden, weil andere Werkstoffe nicht beständig genug sind und somit nicht formstabil bleiben. Insofern muss die Auswahl des Wertstoffs wohlbedacht sein.

Anders als die meisten anderen Anbieter bringt PROTECTO die Kompetenz für unterschiedliche Werkstoffe mit: Egal, ob Stahl, Edelstahl, Kunststoff oder Beton – unsere Expertinnen und Experten helfen Ihnen dabei, das passende Material für die Lagerung Ihrer Gefahrstoffe auszuwählen. So können wir eine lange Lebensdauer Ihrer Produkte und den Schutz für Menschen, Umwelt und Ihr Unternehmen garantieren.

Welcher Werkstoff für welchen Zweck?

·       Stahl

Stahlprodukte kommen bei der Lagerung von entzündbaren, leicht entzündbaren und extrem entzündbaren Stoffen oder Stoffgemischen zum Einsatz.

·       Edelstahl

Edelstahl wird zur Lagerung von ätzenden oder brennbaren, ätzenden Flüssigkeiten benötigt.

·       Kunststoffe

Kunststoffe wie PE und GFK werden eingesetzt, um ätzende Stoffe sicher zu lagern.

·       Beton

Beton schützt insbesondere bei der Lagerung in aggressiver Atmosphäre.

 

Was möchten Sie lagern? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

Tel.:+49 4331 4516 25
info@protecto.de

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen
© 2021 Protectoplus Lager- und Umwelttechnik GmbH.
Alle Rechte vorbehalten.