Preis anfragen

Felder mit * sind Pflicht
„Frei Haus“-Lieferung +49 4331 4516 20 +49 151 424 246 97
Filter schließen
Filtern nach:

Der Umweltpartner - Informationen für den betrieblichen Umweltschutz I PROTECTO

Seit nunmehr über 25 Jahren steht der Name PROTECTO für Wissen, Sicherheit und Qualität im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes. Unermüdlich arbeiten wir an unseren Produkten und passen diese stets neuesten Standards, gesetzlichen Anforderungen und Normen an. So sind Sie mit PROTECTO immer auf der sicheren Seite – für den Schutz und die Sicherheit von Mensch und Umwelt im Umgang mit Gefahrstoffen. Aber nicht nur unsere Produkte entwickeln wir stets für Sie weiter – auch wir als Unternehmen wollen zukunftsweisende Wege gehen und wollen Sie auf unserem Blog regelmäßig und effizient über neue Produkte, Unternehmensneuigkeiten oder aktuelle Ereignisse informieren. Darüber hinaus sollen fachspezifische Themen rund um den betrieblichen Umweltschutz und die Umwelttechnik aufgegriffen werden. So teilen wir gern unser Wissen mit Ihnen, wenn es zum Beispiel darum geht, Personen- und Umweltschäden durch eine falsche Lagerung von Gefahrstoffen zu vermeiden.

Seit nunmehr über 25 Jahren steht der Name PROTECTO für Wissen, Sicherheit und Qualität im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes. Unermüdlich arbeiten wir an unseren Produkten und passen diese... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Umweltpartner - Informationen für den betrieblichen Umweltschutz I PROTECTO

Seit nunmehr über 25 Jahren steht der Name PROTECTO für Wissen, Sicherheit und Qualität im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes. Unermüdlich arbeiten wir an unseren Produkten und passen diese stets neuesten Standards, gesetzlichen Anforderungen und Normen an. So sind Sie mit PROTECTO immer auf der sicheren Seite – für den Schutz und die Sicherheit von Mensch und Umwelt im Umgang mit Gefahrstoffen. Aber nicht nur unsere Produkte entwickeln wir stets für Sie weiter – auch wir als Unternehmen wollen zukunftsweisende Wege gehen und wollen Sie auf unserem Blog regelmäßig und effizient über neue Produkte, Unternehmensneuigkeiten oder aktuelle Ereignisse informieren. Darüber hinaus sollen fachspezifische Themen rund um den betrieblichen Umweltschutz und die Umwelttechnik aufgegriffen werden. So teilen wir gern unser Wissen mit Ihnen, wenn es zum Beispiel darum geht, Personen- und Umweltschäden durch eine falsche Lagerung von Gefahrstoffen zu vermeiden.

Wer mit Gefahrstoffen wie Säuren und Laugen arbeitet, weiß im besten Fall genau um die Eigenschaften der Mittel und den korrekten Umgang mit ihnen. Die vorgeschriebene Schutzkleidung soll Mitarbeitende zusätzlich schützen. Und trotzdem: Bei der Arbeit mit Säuren und Laugen kommt es immer wieder zu Unfällen. Die richtigen Produkte zur Lagerung und für den Transport der Mittel können hier einen wichtigen Unterschied machen. Die PROTECTO stellt sie vor und gibt Tipps für den Notfall:
In 2 Jahren feiert die PROTECTOPLUS GmbH ihr 30-jähriges Jubiläum. Klein angefangen hat sich das Unternehmen über die Jahre zu einem der führenden Unternehmen für die sichere Lagerung von Gefahrstoffen entwickelt. „Gefährliche Stoffe sicher und fachgerecht zum Schutz von Mensch und Umwelt zu lagern, sehen wir als unsere vorrangige Aufgabe an – damals wie heute“ sagt Paul Fricke, Geschäftsführer der PROTECTO.
Unsere Vision ist klar: Der Schutz von Mensch und Umwelt. Da der PROTECTO diese Version auch außerhalb ihres Kompetenzbereichs wichtig ist, unterstützt das Unternehmen regelmäßig soziale Projekte: zuletzt Ende des vergangenen Jahres die Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" des NDR.
In Deutschland gilt seit dem Inkrafttreten der Bundesverordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) im August 2017 ein einheitlicher Sicherheitsstandard für alle Anlagen, die mit wassergefährdenden Stoffen umgehen. Die bundesweite Verordnung ersetzte die bis 2017 geltenden Verordnungen der Länder. Seit dem 25.11.2019 liegt dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) nun eine Änderungsverordnung zur AwSV als Entwurf vor. Er konkretisiert die Bundesverordnung und enthält wichtige Änderungen in Bezug auf die Vorgaben zur Löschwasserrückhaltung.
Seit mittlerweile über 25 Jahren unterstützt die PROTECTO ihre Kundinnen und Kunden im Bereich der Umwelttechnik sowie durch Systeme zur sicheren Lagerung von Gefahrstoffen. Zur Arbeit des Unternehmens gehört aber auch, ihr Wissen weiterzugeben. Unter dem Namen „PROTECTO Academy“ bieten die Expertinnen und Experten der PROTECTO regelmäßig Seminare und Webinare an.
Lithium-Akku-Produkte boomen. Die hohe Energiedichte von Lithiumbatterien bei gleichzeitig kompakter Bauweise überzeugen seit über 30 Jahren. Doch wer mit den elektrochemischen Energiespeichern arbeitet weiß, eine unsachgemäße Lagerung, Fehler beim Laden und dem Transport können gefährlich werden.
Wenn wassergefährdende Stoffe austreten kann es gefährlich werden – für Mensch und Umwelt. Umso wichtiger ist es, die Gefahrstoffe sicher zu lagern. Die PROTECTOPLUS GmbH bietet geeignete Lagerlösungen speziell für wassergefährdende Stoffe, die unter der Marke W-SAFE zusammengefasst werden.
Entzündbare Flüssigkeiten bedürfen einer besonderen Lagerung. Die PROTECTOPLUS GmbH ist einer der führenden Anbieter von Gefahrstofflager-Systemen in Deutschland. Das Unternehmen bietet geeignete Lagerlösungen mit Brandschutzeigenschaften, die unter der Marke F-SAFE zusammengefasst werden.
Wenn es brennt, zählen Sekunden, um Menschenleben zu schützen. Insbesondere, wenn es sich um einen Brand in der Nähe toxischer oder gesundheitsgefährdender Gefahrstoffe handelt. Sicherheitsschränke wie der SST-P 12/20 Typ 90 der PROTECTOPLUS GmbH verhindern, dass brennbare und entzündliche Flüssigkeiten und Feststoffe austreten können – und das 90 Minuten lang. Wertvolle Zeit, die Betroffene und Rettungskräfte gewinnen, um zu handeln.
Die richtige Lagerung von Lithiumbatterien ist auch in der Antarktis wichtig. Deshalb ließ sich ein Expeditionsteam der Forschungsstation Neumayer III jetzt von der PROTECTOPLUS GmbH zum Thema schulen.
Die PROTECTO ist einer der führenden Anbieter von Gefahrstofflager-Systemen in Deutschland. Ab sofort können Unternehmen diese Produkte auch über die eProcurement-Plattformen UNITE und SAP Ariba beziehen. Das hat viele Vorteile.
Aus der Protectoplus Lager- und Umwelttechnik GmbH wird die PROTECTOPLUS GmbH. Damit rückt das Unternehmen noch dichter an die Marke PROTECTO. „Nur auf das PLUS können und wollen wir nicht verzichten“, sagt Geschäftsführer Paul Fricke. „Das PLUS steht für unsere Markenvielfalt: W-SAFE, F-SAFE und Li-SAFE sind neben der Dachmarke PROTECTO weiterhin starke und wichtige Säulen in unserem Portfolio.“
Die richtigen Produkte für die Lagerung von Gefahrstoffen sind das eine – die regelmäßige Wartung das andere. Für Sicherheitsschränke sowie Gefahrstoff- und Brandschutzlager sind regelmäßige Wartungen und sicherheitstechnische Überprüfungen gemäß BGV A1 / BetrSicherV §10 und ArbStättV §4 gesetzlich vorgeschrieben.
Die technologischen und technischen Verfahren zum Schutz der Umwelt sowie zur Wiederherstellung bereits geschädigter Ökosysteme fasst man allgemein unter dem Begriff der Umwelttechnik zusammen. Diese ist ein wichtiger Bestandteil des betrieblichen Umweltschutzes. PROTECTO unterstützt Unternehmen im Bereich der Umwelttechnik insbesondere durch Systeme zur sicheren Lagerung von Gefahrstoffen.
Busse, Pkw, E-Bikes, Mobiltelefone: Die Einsatzgebiete von Lithiumbatterien sind vielfältig. Leider kommt es immer wieder zu Brandunfällen durch die falsche Lagerung und beim fehlerhaften Laden der Batterien. Die PROTECTO-Academy bietet deshalb am 02.03.2021 von 10:00 bis 11:30 Uhr ein kostenloses Webinar zum Thema „Lithiumbatterien sicher lagern und laden“ an.
Die Technische Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 510 beschreibt die richtige Lagerung von Gefahrstoffen in beweglichen Behältern. Nun hat der Ausschuss für Gefahrstoffe, der das Bundesministerium für Arbeit und Soziales berät, eine überarbeitete Fassung der TGRS 510 als Entwurf vorgelegt, die voraussichtlich in den kommenden Monaten in Kraft tritt.
Unternehmerinnen und Unternehmer, die mit entzündlichen oder brandfördernden Gefahrstoffen, mit wassergefährdenden, toxischen, oxidierenden oder auch explosiven Flüssigkeiten zu tun haben, wissen: Wenn die Anforderungen an die Lagerung und den Transport von Gefahrstoffen nicht den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, wird es gefährlich und teuer. Unternehmen gefährden damit Mensch und Umwelt, ihren Ruf und letztlich sogar ihre Existenz.
Regelmäßig informieren wir in unserem Blog über die neuesten Entwicklungen im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes und der Umwelttechnik. Zudem halten wir Sie über Produktneuheiten und Neuigkeiten aus unserem Unternehmen auf dem Laufenden. Höchste Zeit, dass wir unserer Unternehmensvision einen eigenen Beitrag widmen. Denn sie ist der maßgebliche Treiber der PROTECTO und damit die Basis unseres Erfolgs.
Aus Rendsburg in die ganze Welt! 420 Seiten mit Produkten rund um den Umweltschutz
Was für ein Jahr!

Über 5.000 Mal beständige und sichere Lagerung von Gefahrstoffen, über 5.000 Mal praktizierter Umweltschutz und eine stetig wachsende Zahl zufriedener Kunden. Darauf sind wir – bei aller Bescheidenheit – ziemlich Stolz.
PROTECTO ist langjähriger Hersteller und Vertreiber von Systemen rund um das Thema Gefahrstofflagerung und betrieblichen Umweltschutz. Wir präsentieren uns vom 05. - 08.11.2019 auf der Messe A+A in Düsseldorf.
Jubiläum bei Protectoplus – Mehr als 5.000 Gefahrstofflager realisiert und ausgeliefert! Im Oktober 2019 wurde das fünftausendste Gefahrstofflager fertiggestellt und täglich kommen weitere hinzu. Das bedeutet: Über 5.000 Mal beständige und sichere Lagerung von Gefahrstoffen, über 5.000 Mal praktizierter Umweltschutz und eine stetig wachsende Zahl zufriedener Kunden. Darauf sind wir – bei aller Bescheidenheit – ziemlich Stolz.

Übrigens: Den Weg eines Gefahrstofflagers von der Produktion bis zur Installation zeigt unser neues YouTube-Video – schauen Sie doch mal rein!
PROTECTO ist langjähriger Hersteller und Vertreiber von Systemen rund um das Thema Gefahrstofflagerung und betrieblichen Umweltschutz. Wir präsentieren uns vom 05.11.2019 bis 08.11.2019 auf der Messe A+A in Düsseldorf.
Seit dem 21. April 2019 gilt die neue „Verordnung (EU) 2016/425 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9.März 2016 über persönliche Schutzausrüstungen und zur Aufhebung der Richtlinie 89/686/EWG“ verbindlich für alle Hersteller, Importeure und Händler.
1 von 5
© 2021 PROTECTOPLUS GmbH.
Alle Rechte vorbehalten.