PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
  • Für kurze Zeit: Bis zu 15% Rabatt auf alle Artikel!
  • Der Rabatt ist bereits abgezogen.
„Frei Haus“-Lieferung Hotline: +49 4331 4516 20

Beständigkeiten erklärt: Werkstoff Stahl – ideal zur sicheren Lagerung brennbarer Flüssigkeiten

Bei der beständigen und sicheren Lagerung von Gefahrstoffen ist PROTECTO deutschlandweit der Hersteller mit dem breitesten Produkt-Portfolio aus unterschiedlichen Werkstoffen: Wir bieten unseren Kunden für jeden Anwendungsfall eine passende Lösung. Lagersysteme aus Stahl, Edelstahl, Beton, GFK und Kunststoff (PE und PVC) sind verantwortlich für den betrieblichen Umweltschutz. In einem anderen Blogbeitrag berichteten wir schon mal von unserer Werkstoff-Vielfalt: "Wir beraten unsere Kunden bedarfsgerecht, neutral und fair, denn wir machen uns nicht von einem Werkstoff abhängig. Das unterscheidet uns von anderen." Dieses Statement möchten wir näher erläutern und stellen Ihnen im ersten Beitrag unserer Themenreihe den Werkstoff Stahl, wie er in der Gefahrstofflagerung zum Einsatz kommen kann, einmal näher vor.

Warum Stahl?

Auffangwanne für IBC und Fasslagerung

Die Materialauswahl ist bei der sicheren und beständigen Lagerung von Gefahrstoffen von sehr großer Bedeutung. Nicht umsonst ist dieses Thema auch gesetzlich geregelt. So dürfen beispielsweise für die Lagerung von brennbaren Medien nur nichtbrennbare Materialien eingesetzt werden. Der Werkstoff Stahl ist für diese Aufgabe prädestiniert. Daher werden bei der Lagerung brennbarer Flüssigkeiten Auffangwannen aus Stahl verwendet. Auffangwannen aus PE oder GFK würden in einem Brandfall der Hitze nicht standhalten. Oftmals befinden sich in brennbaren Flüssigkeiten auch Lösungsmittel, die dann das Material angreifen würde. Bei besonderen Anforderungen an die chemische Beständigkeit von Stahlauffangwannen kann auch Edelstahl oder eine Einlegewanne aus PE (Polyethylen) zum Einsatz kommen. Die Medienbeständigkeit der Stahlauffangwannen ist für Stahlsorten in der DIN 6601 geregelt.

Die zu lagernden Gebinde können entweder in die Wanne eingestellt werden, dann ist bei der Kapazität bezüglich des Rückhaltevolumens die Verdrängung der eingestellten Gebinde zu beachten. Alternativ können die Gebinde mit Hilfe von Gitterrosten auch über bzw. auf der Auffangwanne gelagert werden. Das Material der Gitterrostauflage sollte optimalerweise ebenfalls medienbeständig sein und sollte idealerweise dem der Auffangwanne entsprechen.

 

Stahl ist besonders stoßfest.

Auffangwanne für Fässer und Kleingebinde

Im üblichen Betriebsalltag in einem Lager sind Anstöße durch rangieren mit Gabelstapler, Hubwagen oder Fasskarre kaum zu vermeiden. Der Werkstoff Stahl ist sehr robust und widerstandsfähig gegen solche "Grobheiten". Er lässt sich außerdem gut zuschneiden, durch Schweißen fachgerecht und flüssigkeitsdicht verbinden und formenunabhängig in Standard- aber auch in Sonderabmessungen kostengünstig verarbeiten.

Eine werkseitige Lackierung ermöglicht dauerhaften Korrosionsschutz, alternativ ist auch eine Verzinkung möglich. Insbesondere bei der Lagerung lösemittelhaltiger Medien empfehlen sich verzinkte Oberflächen. Die Lackierung würde sonst eventuell von der Flüssigkeit angelöst werden.

Kontrollierte Qualität

Jede Auffangwanne aus Stahl wird vor Auslieferung zerstörungsfrei im Rot/Weiß- oder Vakuumverfahren auf absolute Dichtigkeit geprüft. Dies ist unabdingbar. Die Auslieferung erfolgt mit einem Wannenprüfzeugnis. PROTECTO ist "Fachbetrieb nach §19 WHG (Wasserhaushaltsgesetz) und wird vom TÜV regelmäßig fremdüberwacht. Entsprechende Zertifikate liegen auf unserer Homepage zur Einsicht bereit.

PROTECTO-Auffangwannen können nach der Stahlwannen-Richtlinie (StawaR) gefertigt werden. Stahlwannen die dieser Richtlinie entsprechen, sind geregelte Bauprodukte und werden mit einem Ü-Zeichen am Typenschild gekennzeichnet. Diese Wannen entsprechen geregelten Merkmalen wie Beispielsweise mindestens 3 mm Materialstärke, maximal 1000 Liter Rauminhalt oder einer Mindesthöhe von 50 mm. Die Richtlinien sind beim Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin (DIBt) in der Bauregelliste hinterlegt.

Stahlwannen die nicht der StawaR entsprechen, benötigen eine DIBt Zulassung oder eine Einzelabnahme.

Zertifiziert_best_ndig_sicher_lagern_mit_PROTECTO465SxqnV2aoL3

 

Brandschutzcontainer und Gefahrstofflager aus Stahl

Brandschutzlager aus Stahl mit DIBt Zulassung Typ BLS von Protecto

Auffangwannen aus Stahl kommen auch bei "großen" Lösungen zum Einsatz. Unsere Gefahrstofflager (Brandschutzlager, Regalcontainer, Sicherheitslager) sind in der Regel mit einer Auffangwanne im Bodenbereich ausgerüstet. Die Auffangwanne bildet sozusagen die Grundlage für diese Gefahrstoffcontainer. Auslaufende Flüssigkeiten werden sicher zurückgehalten und gelangen nicht in den Boden oder das Grundwasser.

Mit dem BLS Brandschutzlager F90 aus Stahl bietet PROTECTO ein Lager für Gefahrstoffe gemäß der neuesten DIBt-Zulassung. Je nach Ausstattung kann in den Containern eine passive oder eine aktive (z.B. Abfüllvorgänge) stattfinden. Falls die gelagerten Stoffe eine bestimmte Lagertemperatur verlangen, wird dies über optionale Klimaanlagen oder Heizungen realisiert. Die Module sind natürlich F90-feuerbeständig (innen und außen) und schützen zuverlässig Ihre Mitarbeiter und die Umwelt.

Weitere Werkstoffe?

Auffangwannen werden auch, je nach Anwendungsfall, aus anderen Werkstoffen gefertigt. In den kommenden Beiträgen berichten wir über unsere Modelle aus PE (Polyethylen), GFK (Glasfaserkunststoff), Edelstahl etc.

Bleiben Sie dran - es lohnt sich!

 

Über PROTECTO

25 Jahre PROTECTO Systeme zur Gefahrstofflagerung

Wir von PROTECTO zählen zu den führenden Entwicklern und Herstellern von hochwertigen Qualitätsprodukten rund um den betrieblichen Umweltschutz. Unter dem Markennamen PROTECTO planen, konstruieren, fertigen, vertreiben und installieren wir Systeme zur beständigen und sicheren Lagerung von Gefahrstoffen. Seit 1993 sind wir die richtigen Ansprechpartner bei Fragen zum Umgang mit wassergefährdenden, entzündbaren, toxischen, brandfördernden oder gesundheitsgefährdenden Stoffen. Ausgereifte Standardprodukte aber auch individuelle Lösungen bieten unseren Kunden absolute Sicherheit für Mitarbeiter und Umwelt.

Interessante Infos

Newsletter Gefahrstofflagerung PROTECTO

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig über alle Details rund um die sichere und beständige Lagerung von Gefahrstoffen. Melden Sie sich doch gleich unter www.dein-umweltpartner.de an.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel